Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

De BünsdörperDas regelmäßig erscheinende Magazin der Gemeinde

Der 'De Bünsdörper' ist eine Informationszeitschrift der Gemeinde Bünsdorf und zahlreicher ehrenamtlich tätiger Einwohnerinnen und Einwohner. Er ist jedoch keine rechtsverbindliche Publikation der politischen Gemeinde Bünsdorf. Ab Dezember 2018 erscheint der 'De Bünsdörper' als farbiges Magazin im Format DIN A5 und wird an alle Haushalte in der Gemeinde verteilt.

Die archivierten 'De Bünsdörper' können Sie nachfolgend als PDF Dokumente öffnen bzw. herunterladen:

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.22 - Dezember 2018

Liebe Leserinnen und Leser,
in diesem Jahr erscheint „De Bünsdörper“ erneut rechtzeitig vor Weihnachten und das bereits in seiner 22. Auflage, allerdings in einem neuen Erscheinungsbild. Wir hoffen, Ihnen gefällt das neue handliche Layout mit farbigen Bildern. Kurz vor dem Jahresende nutze ich die Gelegenheit, mich bei allen ehrenamtlich Aktiven und den hauptamtlich Tätigen für das Engagement zum Wohle der Gemeinde zu bedanken. Ohne die vielen fleißigen Hände stünde unsere Gemeinde heute nicht da, wo wir sind. Wir könnten viele Projekte und spannende Aktivitäten für unsere Gemeinde und Gäste aus den umliegenden Orten nicht anbieten. Es würde uns ein Stück Lebensqualität verloren gehen. In diesem Sinne gelten mein Dank und mein Respekt all denjenigen, die sich für die Gemeinschaft engagieren. Herzlichen Dank! Einen Auszug aus den vielfältigen Aktivitäten finden Sie auf den folgenden Seiten dieser Ausgabe des „De Bünsdörper“.

Ihr Bürgermeister
Thorsten Schulz

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.21 - Dezember 2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger
Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und mit dem bevorstehenden Weihnachtsfest kommt auch der jährlich erscheinende Gruß des „De Bünsdörper“ in Ihr/euer Haus. Wie Sie/ihr vielleicht bereits gehört haben, werde ich nicht mehr für die nächste Wahlperiode als Gemeindevertreter und Bürgermeister kandidieren. Nach dann fast 20 Jahren als Vorsitzender des Gemeinderates möchte ich die Geschicke der Gemeinde in jüngere Hände legen und mich mehr auf meine privaten Vorhaben konzentrieren. An dieser Stelle nutze ich nun die Gelegenheit und bedanke mich herzlich bei meinen Mitstreitern im Gemeinderat und allen ehrenamtlichen Helfern, die in meiner Zeit als Bürgermeister mitgeholfen haben, unsere Gemeinde so liebens- und lebenswert zu gestalten. Die Arbeit für die Gemeinde hat mir immer viel Freude bereitet, weil ich sicher sein konnte, dass mich viele von Ihnen/euch unterstützten und ich mich auf „meine Bürgerinnen/Bürger“ verlassen konnte. Ich bitte Sie und euch das mir entgegengebrachte Vertrauen auch meinem Nachfolger entgegen zu bringen.

Ihr/euer Bürgermeister
Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.18 - Dezember 2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger
Rückblickend ist das Jahr 2014 aus Sicht der Gemeinde sehr positiv verlaufen, wenngleich eine Reihe trauriger Ereignisse die Bilanz trübt. So mussten wir uns im Februar von unserer langjährigen Gemeindevertreterin Doris Schröder verabschieden, die nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben war. Auch unser langjähriges ehemaliges Mitglied der Gemeindevertretung Klaus Schütt verstarb in diesem Jahr. Klaus war mit seinem Wirken lange Zeit eine tragende Säule in unserem Dorfleben. Einen Bericht über das Leben von Klaus Schütt finden wir im „De Bünsdörper Nr. 13“ von 2009, der im Internet auf der Gemeindeseite unter: Gemeinde / De Bünsdörper / Archiv zu finden ist. Sehr erfreuliche Aktivitäten haben sich um den im letzten Jahr eingerichteten Beirat für soziale Angelegenheiten entwickelt. Dazu mehr auf den folgenden Seiten.

Mit herzlichen Grüßen
Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.17 - Dezember 2013

Liebe Mitbürgerrinnen und Mitbürger!
Wie in jedem Jahr möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Helfern bedanken, die die Gemeindearbeit im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützt haben – ob hauptamtlich, ehrenamtlich gewählt oder aus freien Stücken. Ich wünsche allen Bünsdorfern eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.

Mit herzlichen Grüßen
Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.16 - Dezember 2012

Liebe Mitbürgerrinnen und Mitbürger!
Heute liegt Ihnen nun eine weitere Ausgabe unseres Gemeindeblattes De Bünsdörper vor.
Dank eines engagierten Redaktionsteams ist es wieder gelungen interesannte Informationen rund um das Dorf mit seinen Vereinen und Einrichtungen zusammenzutragen.
Im Besonderen möchte mich bei Wolfgang Zielonka bedanken, der oft mit großer Geduld auf die noch fehlenden Beiträge warten muss, um sie dann mit ebensolcher, akribisch zu unserem vorliegenden Gemeindeblatt nun schon seit vielen Jahren zusammenstellt.
Dieser Ausgabe liegt auch der Veranstaltungskalender der Gemeinde Bünsdorf für das Jahr 2013 bei, den ich ihnen besonders ans Herz legen möchte, da hier auch die öffentlichen Sitzungstermine der Ausschüsse und der Gemeindevertretung aufgeführt sind.
Im Juni 2013 endet diese Legislaturperiode und ich möchte die Gelegenheit nutzen mich an dieser Stelle bei allen Helfern bedanken, die die Gemeindearbeit im vergangenen Jahr tatkräftig unterstüzt haben - ob hauptamtlich, gewählt oder aus freien Stücken.
Ich wünsche allen Bünsdorfern eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und allem ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.

Mit herzlichen Grüßen
Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.15 - Dezember 2011

Liebe Leser des Bünsdörpers!
Ich bedanke mich ganz herzlich - sicher auch in Ihrem Namen -bei allen Beiträgern, die uns auch diesmal wieder mit interessanten Informationen aus Bünsdorf und Umgebung versorgt haben, nämlich:
Über die Königskette der Bünsdorfer Gilde
Turnen unter neuer Leitung
Kinderfest 2012
Altenclub Bünsdorf
Naturpark Hüttener Berge
Segeltörn der Feuerwehr
Das Feuerwehrjahr 2011
Das Landjugendjahr 2011
Neujahrspunsch 2012
Schnelles Internet
Die Bünsdorfer Mühlen
Mitteilungen des Bürgermeisters aus der Gemeinde (u. a.: Straßenreinigungssatzung, Feuerwehr, Kindergarten und Straßenbau).
Wer etwas Mitteilenswertes, wovon er selbst Kenntnis hat, in De Bünsdörper Nr. 15 vermisst, sei ermutigt, sich an mich zu wenden. Wir finden bestimmt für die nächste Ausgabe eine passende Lösung.
De Bünsdörper wünscht allen Lesern eine angenehme Lektüre, Frohe Weihnachten und ein erfreuliches Neues Jahr!

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.14 - Dezember 2010

Liebe Leser des Bünsdörpers!
Wundern Sie sich bitte nicht, wenn Sie in diesem Bünsdörper  k e i n e n  Beitrag zu dem Ereignis finden, dass uns wohl alle bewegt und mediale Wellen über die Landesgrenzen hinaus geschlagen hat: unser Pastor ist vorläufig suspendiert worden. Da wir aber abschließend genaues nicht wissen können, wollen wir darüber lieber schweigen und hoffen derweilen auf ein baldiges, klärendes und schadarmes Ende. Sonst aber haben erstaunlich viele Beiträger interessante Informationen angeboten, wie zum Beispiel:
Lebenserinnerungen Kurt Kühnes,
Veranstaltungen des Altenclubs 2010,
Fahrt ins Blaue,
Jugendfeuerwehr und Feuerwehr,
Kindergarten Bünsdorf,
Wildwechselgefahren,
Neujahrspunsch,
Schulförderverein,
Schnelle Internetanbindung und Bünsdorf.Net,
Neujahrsvorsätze,
Schirnauer Mühle,
Neues aus der Gemeinde (u. a.: Straßenreinigung,
Busanbindung, Kindergarten, Straßenbau, Angeln
in der Schirnau, Bünsdorf im Generationenwandel).
De Bünsdörper wünscht allen Lesern eine angenehme Lektüre, Frohe Weihnachten und ein erfreuliches Neues Jahr!

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.13 - Dezember 2009

Liebe Leser des Bünsdörpers!
Auch diesmal gewährt De Bünsdörper wieder einen informativen Blick auf das pralle Leben in Bünsdorf und auf viele Aktivitäten der Bünsdorfer. Nach zwei kurzen Lebensrückblicken werden die Leser mitgenommen auf viele Fahrten, u. a. nach Breklum, Husum, Wilster, Gollin, an den Plöner See, auf die Treene und schließlich sogar wieder ins Blaue. Ja, so kommen wir weit herum, aber nur, weil sich Schreibkundige hinsetzen und es für uns aufschreiben. Im Namen der Leser möchte ich ganz herzlich für diese freundlichen Zeitspenden danken und ganz besonders für ein rekordverdächtiges Schreibereignis: Weil ein wichtiger Beitrag noch fehlte - was leider normal ist -, nahm ich einen Tip auf und griff zum Telefon. Im Gespräch wurde deutlich, dass De Bünsdörper dort unbekannt war. Daher gab ich den Tipp, dass De Bünsdörper auch im Internet zu finden ist. Im Nu hatte der Mann noch während des Gesprächs die Nr. 12 auf dem Bildschirm, verschaffte sich einen Eindruck und mailte mir noch in weniger als drei Stunden Frist den gewünschten Bericht mit Bildern, im passenden Spalten-, Absatz- und Schriftformat. Wer dieser Leistungsträger war? Sie erfahren es durch die Lektüre seines Berichtes, der uns zum Flugplatz Rostock-Lage mitnimmt. Natürlich erfahren Sie auch wieder aus erster Hand vom Bürgermeister Jens Kühne, was sich in der Gemeinde tut und tun wird. Ich freue mich, dass De Bünsdörper auch diesmal noch in der Adventszeit fertig werden konnte und so unsere besten Wünsche für Weihnachten und das Neue Jahr an unsere Leser mitnehmen kann!

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.12 - Dezember 2008

Liebe Leser des Bünsdörpers!
Seit den Ende des vergangenen Jahrtausends erscheint De Bünsdörper mindestens einmal im Jahr, diesmal mit einer kleinen Neuerung: Wer aus dem Dorf den Lesern etwas mit einer Kleinanzeige anbieten möchte, erhält dazu jetzt kostenlos die Möglichkeit. Drei Beispiele dafür kann man schon in dieser Ausgabe finden. Sonst aber bleibt De Bünsdörper bei der bewährten Zielsetzung, allen Bünsdorfern Nachrichten aus Bünsdorf und Umgebung zugänglich zu machen, vor allem solche, die sonst von den Medien nicht erfasst werden. Diesmal sind es u. a. Lebenserinnerungen von Heinrich Bock, Rückblicke in das Leben von Hans Hargens, Aktivitäten des Altenclubs, Neuerungen im Kindergarten, Au-pair-Zeit in Kanada, Jüngstensegeln und die seit Jahren gewohnten Rubriken aus dem Dorfleben. Ich freue mich, dass De Bünsdörper auch diesmal noch in der Adventszeit fertig werden konnte und so unsere besten Wünsche für Weihnachten und das Neue Jahr an unsere Leser mitnehmen kann!

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.11 - Dezember 2007

Liebe Leser des Bünsdörpers!
De Bünsdörper erscheint wieder in der Vorweihnachtszeit mit den besten Wünschen für eine fröhliche Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr! Diesmal kann De Bünsdörper als neue Mitwirkende vorstellen: Familie Arp, die sich auch selbst in Wort und Bild vorstellt, Christina Kröger macht uns Bünsdorfer mit einem international verbreiteten modernen Schatzsuchespiel mit GPS-Hilfe bekannt, Martina Muhlack, die neue Vorsitzende berichtet uns, was die Landjugend Bünsdorf und Umgebung im vergangenen Jahr getan hat und fürs nächste plant und Berthold Jensen vertellt en Bünsdörper Döntje. Und auch diesmal wird De Bünsdörper mit den gewohnten Beiträgen von Ines Büller, Otto Büller, Doris SchröderThorsten Schulz und Bürgermeister Jens Kühne bereichert.

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.10 - Dezember 2006

Liebe Leser des Bünsdörpers!
De Bünsdörper erscheint wie gewohnt in der Vorweihnachtszeit – wieder mit den besten Wünschen für eine fröhliche Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr! De Bünsdörper versucht, über das zu berichten, was für Bünsdorfer von besonderem Interesse ist. Natürlich kann das nur eine bescheidene Auswahl aus dem Dorfgeschehen sein, zumal vieles, auch Wichtiges, verbogen bleibt, weil darüber kein Bericht an De Bünsdörper gelangt. Wenn Sie daher etwas vermissen, prüfen Sie bitte auch sich, ob Sie für die nächste Ausgabe nicht selbst etwas beisteuern könnten. Haben Sie bitte keine Angst vor dem Schreiben! Jeder Beitrag kann bei Bedarf vor dem Druck journalistisch aufpoliert werden. Also nur Mut! Ich wiederhole daher: Jede Mitarbeit am De Bünsdörper ist herzlich willkommen Schon für diese Ausgabe können wir neue Mitwirkende am De Bünsdörper begrüßen: Connie Kröger steuert einen ersten Beitrag über die Geschichte eines Hofes bei, Solveig Andersson (12 J.) bringt uns Wasserbüffel näher, Helene von der Ahe beschreibt einen Ausflug des Altenclubs und Eberhard Schubert feiert 25 Jahre Erholungszentrum. Aus zeittechnischen Gründen finden Sie diesmal die Mitteilungen aus der Gemeinde am Ende des Heftes.

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.9 - Dezember 2005

Liebe Mitbürgerrinnen und Mitbürger
Das Jahr 2005 neigt sich dem Ende entgegen und es ist wieder an der Zeit Ihnen eine neue Auflage des Bünsdörpers ins Haus zu schicken. Neben Informationen rund um das Dorf mit seinen Vereinen und Einrichtungen liegt dieser Ausgabe traditionell, wie in jedem Jahr, der neue Veranstaltungskalender für das Jahr 2006 bei. Das vergangene Jahr ist nach meiner Einschätzung aus Sicht der Gemeinde recht erfolgreich verlaufen. Wichtige Projekte der Dorferneuerung wurden abgeschlossen, andere wurden weitergeführt und auch bestehende Anlagen haben die ihnen nötige Aufmerksamkeit erhalten indem wichtige Erneuerungen und Sanierungen durchgeführt werden konnten (siehe Mitteilungen). Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit ergreifen und mich bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken, die die Gemeindearbeit im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützt haben – ob gewählt oder aus freien Stücken. Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine besinnliche Weihnacht, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor Allem ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2006.

Mit herzlichen Grüßen
Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.8 - Dezember 2004

Liebe Leser des Bünsdörpers!
De Bünsdörper erscheint diesmal wieder vor Weihnachten! So kann De Bünsdörper sein Erscheinen mit den besten Wünschen für eine fröhliche Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr verbinden! De Bünsdörper bringt neben Berichten und Ankündigungen über das Dorfgeschehen (auch aus der Welt der Kinder!) eine Aktion zum Mitmachen. Alte Fotos werden oft erst durch die Erinnerungen, die sie hie und da noch wecken, wertvoll und interessant. Diese Erinnerungen möchten wir gern hervorlocken, damit sie erzählt, weitergegeben und auf Dauer festgehalten werden können. Wir machen den Anfang mit der Veröffentlichung von Fotos auf alten Postkarten. Beim Betrachten der Bilder in der Redaktionsrunde tauchten allerlei Geschichten, aber auch einige Fragezeichen auf und wir dachten, dass sich in manchem Haushalt noch mehr solch
ungehobener Schätze und dazu in manchem Kopf noch interessante Erinnerungen ruhen. Sie dem Vergessen zu entreißen und ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen, wäre doch eine lohnende Sache. Wer daher noch alte Fotos bei sich entdeckt, überlasse sie dem Bünsdörper bitte kurzfristig zur Veröffentlichung im nächsten Bünsdörper. Und wem zu seinen oder den veröffentlichten Fotos etwas einfällt, der nehme bitte auf irgendeine Weise Kontakt zu mir auf. Und nun viel Vergnügen beim Lesen, Betrachtender Fotos (ab Seite 5!), Entdecken und Erzählen! Ich bin sehr gespannt auf das Echo!

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.7 - April 2004

Liebe Leser des Bünsdörpers! De Bünsdörper erscheint wieder!
Allerdings weitaus später als geplant. Viele fragten schon: „Wo bleibt er denn?“ Nur zu gern hätte ich ihn früher herausgebracht! Dann hätte ich aber auf typische Bünsdörper–Nachrichten verzichten müssen. Also leider lieber spät als lau.
An den Anfang habe ich diesmal einen besonderen Artikel gestellt. Nicht nur, weil der Verfasser den Beitrag wohltuend schnell ablieferte, sondern weil Bünsdorf darin einen Platz bekommt, den wir ihm schon lange geben Der Anlass war zunächst sehr traurig: Mein hochgeschätzter Nachbar Bruno Schlesselmann war gestorben und sein Haus wurde bald verkauft an eine Familie, der schon ein Haus in der Nähe Hannovers gehört, das auch sie weiter bewohnen will. Mir schien, wenn eine Familie wochenends regelmäßig eine derartige Distanz überwindet, musste etwas Besonderes vorliegen. Ich fragte meinen neuen Nachbarn und erhielt postwendend eine Antwort in Gestalt des nachstehenden, lesenswerten Artikels:

Wolfgang Zielonka

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.6 - Februar 2003

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger
Nach einer etwas längeren Schaffenspause meldet sich das Redaktionsteam von De Bünsdörper wieder zurück. Ich möchte dies mit meinen besten Wünschen für das neue Jahr verbinden. Aus der Sicht der Gemeinde war das vergangene Jahr 2002 sehr erfolgreich und wir haben gemeinsam wieder viele der gesteckten Ziele erreicht. Das Jahr 2003 hält wichtige Termine für uns bereit. Die Wahl im März entscheidet über die neue Zusammensetzung der Gemeindevertretung. Das 50- jährige Jubiläum der Landjugendgruppe und 10 Jahre Kindergarten Bünsdorf werden sicherlich auch ein guter Anlass zum Feiern sein! Da die Legislaturperiode jetzt zu Ende geht, möchte ich an dieser Stelle noch einmal die Gelegenheit ergreifen, allen ehrenamtlichen Helfern zu danken, die mich während der letzten fünf Jahre immer wieder tatkräftig unterstützt haben – ob gewählt oder aus freien Stücken. Eine Gemeinde in der Größe Bünsdorfs, ist oft auf das ehrenamtliche Engagement ihrer Bürger angewiesen, da nicht alle anstehenden Aufgaben durch hauptamtliche Kräfte erledigt werden können. Gerade aber auch dieses freiwillige Engagement ist eine große Chance für uns und unsere Dorfgemeinschaft.

Mit herzlichen Grüßen 
Bürgermeister Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.5 - März 2002

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Wenn Sie diese Zeilen lesen, wird das neue Jahr schon seine ersten Tage gezählt und der Euro uns mit aller Macht in seinen Bann gezogen haben. Aufgrund des sehr vollen Terminkalenders kann Sie der zu Weihnachten geplante De Bünsdörper erst jetzt erreichen.
Auch im neuen Jahr ist eine große Anzahl von Aufgaben von der Gemeindevertretung zu bewältigen, die mit Ihrer und Eurer Unterstützung sicherlich auch gelingen werden.

Bürgermeister Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.4 - Juni 2001

Neubaugebiet Aukamp

(Kü) Im Neubaugebiet Aukamp sind von den 20 vorgesehenen Grundstücken bereits 13 fest verkauft oder mit Vorverträgen ist der Verkauf bis Ende Mai vereinbart. Die geplanten Häuser werden dann 15 neuen Familien in Bünsdorf ein neues Zuhause bieten. Der weitere Verkauf der restlichen Grundstücke soll nach Beschluss der Gemeindevertretung auf die nächsten Jahre verteilt werden, um so möglichst lange noch Bauland für Bauwillige zu bieten. Die Anwohner des alten Aukamps werden sich in nächster Zeit wieder Tiefbaumaßnahmen ausgesetzt sehen, da zwei abgesackte Abwasserleitungen dringend erneuert werden müssen. Die Straße muss dazu vom Wendehammer ausgehend, auf einer Länge von ca. 70 m aufgegraben werden.

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.3 - Dezember 2000

Nach einem sehr turbulenten Sommerhalbjahr, wird es wieder einmal Zeit, Ihnen in einer neuen Ausgabe von De Bünsdörper über die Ereignisse in der Gemeinde zu berichten.
Das Jahr 2000 geht jetzt mit großen Schritten seinem Ende entgegen und hat im bisherigen Verlauf für die Gemeinde Bünsdorf viel Neues gebracht. Ich denke dabei insbesondere an unsere drei Bauvorhaben, die uns teilweise mehr als gewünscht, in Atem gehalten haben. Für Bünsdorf werden damit wichtige neue Weichen gestellt, die positive Impulse in unsere Dorfgemeinschaft bringen sollen. Dieses Jahr ist ein Jahr des Neubeginns gewesen, das nächste wird ein Jahr der Einweihungen sein – freuen wir uns darauf! Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit, fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 Bürgermeister Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.2 - April 2000

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Die ersten drei Monate des neuen Jahres sind nun schon wieder vergangen und haben eine Menge neuer Meldungen mit sich gebracht, so dass es an der Zeit ist eine neue Ausgabe von De Bünsdörper herauszugeben.
Die erste Ausgabe ist allgemein sehr positiv aufgenommen worden, so dass das Redaktionsteam hochmotiviert wieder an die Arbeit gegangen ist. Bitte unterstützen sie auch weiterhin die ehrenamtliche Tätigkeit der Redakteure.

Jens Kühne

Nachrichtenblatt für Bünsdorf

Nr.1 - November 1999

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Nun ist es endlich so weit: - Sie haben die erste Ausgabe (und gleichzeitig letzte in diesem Jahrtausend) unserer neuen Dorfzeitung De Bünsdörper in Ihren Händen.
Ich hoffe die Form und der Inhalt sagt Ihnen zu und jeder Bürger der Gemeinde findet die Information, die er sich wünscht.
Natürlich erhebt die erste Ausgabe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und perfekte Ausführung - das Redaktionsteam nimmt gerne Anregungen entgegen - jedoch soll versucht werden ein möglichst breites Spektrum an Themen zu erfassen.
Ich möchte deshalb hiermit nochmals alle Bürger dazu aufrufen, wenn Sie etwas mitzuteilen haben und / oder Bilder oder Geschichten besitzen, die von allgemeinem Interesse sind, lassen Sie es uns wissen oder besser, schreiben Sie es auf. - De Bünsdörper lebt von Ihrer und Eurer Resonanz.

Jens Kühne