. .

Volltextsuche

Erreichbarkeit der Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde

Kreishaus in Rendsburg
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Telefon (Zentrale): 0 43 31 / 202 - 0
Telefax (Zentrale): 0 43 31 / 202 - 295
E-Mail: info(at)kreis-rd.de
Web: www.kreis-rd.de

Öffnungszeiten der Kreisverwaltung für Rendsburg:

Mo:

08:00 - 12:00 Uhr

Di:

08:00 - 12:00 Uhr und

14:00 - 17:30 Uhr

Mi:

07:15 - 12:00 Uhr

Do:

08:00 - 12:00 Uhr und

14:00 - 16:00 Uhr

Fr:

08:00 - 12:00 Uhr

Selbstverständlich sind Terminvereinbarungen auch außerhalb der genannten Geschäftszeiten möglich.

Kreisverwaltung

Nach Artikel 28 des Grundgesetzes muss das Volk u. a. in den Kreisen eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist. Die Gemeindeverbände (hier: Kreise) haben im Rahmen ihres gesetzlichen Aufgabenbereiches nach Maßgabe der Gesetze das Recht der Selbstverwaltung. Dies ist auch in Artikel 46 Abs. 2 der Landesverfassung für Schleswig-Holstein festgelegt.

Organe des Kreises sind der Kreistag und die Landrätin oder der Landrat.

Im Gegensatz zu den Aufgaben der Gemeinden, die zuständig sind für den Bereich der „örtlichen Gemeinschaft“, ist der Kreis für die darüber hinausgreifenden kommunalen Angelegenheiten im Kreisgebiet, also für die Aufgaben der überörtlichen Gemeinschaft zuständig.

Aus dem Bereich der Verwaltungsaufgaben seien hier stichwortartig genannt:

Die Erteilung von Baugenehmigungen, die Aufgaben der Jugendhilfe, die Unterhaltssicherung für Soldaten, die Ausbildungsförderung, die Kraftfahrzeugzulassung, die Verkehrsaufsicht, spezielle Angelegenheiten im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung von besonderer Bedeutung oder mit besonderem Schwierigkeitsgrad, z. B. die Katastrophenabwehr, das Ausländerwesen und die Erteilung von Waffenscheinen, und Aufgaben auf dem weiten Gebiet der Beseitigung oder Milderung der Kriegsfolgen, etwa die Kriegsopferfürsorge und der Lastenausgleich. Eine Kreisaufgabe von besonderer Aktualität ist der Umweltschutz. Die Schwerpunkte liegen hier vor allem bei der Abfallwirtschaft, beim Natur- und Landschaftsschutz und beim Gewässerschutz.

Zur Internetseite»