. .

Volltextsuche

Reservierung

Anträge auf Benutzung des Grillplatzes und den dazugehörigen Nebenanlagen und Einrichtungen sind unter Angabe des Grundes beim Bürgermeister der Gemeinde Bünsdorf einzureichen. Dabei ist der Tag, die Dauer und Art der Veranstaltung sowie die etwaige Zahl der Benutzer anzugeben. Sollten dabei in Einzelfällen zusätzlich Einrichtungen aufgestellt oder sonst verwendet werden (z.B. Zelt), ist dieses ebenfalls mit anzugeben und ausdrücklich zu genehmigen.

Reservierung online

Sie können die Reservierung des Grillplatzes online vornehmen.

Zur Online-Reservierung>>>

 

Grillplatz

Grillplatz Bünsdorf

Die Gemeinde Bünsdorf betreibt den Grillplatz am See inkl. der Toilettenanlagen im Feuerwehrhaus als öffentliche Einrichtungen. Der Gemeinde Bünsdorf, vertreten durch den Bürgermeister, obliegt die Verwaltung des Grillplatzes sowie die Ausübung des Hausrechts. Der Grillplatz und die dazugehörigen Nebenanlagen und Einrichtungen werden auf Antrag Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen überlassen. Eine Vermietung an politische Gruppierungen mit dem Zweck zur Abhaltung einer Kundgebung ist nicht zulässig.

Benutzungsgebühren

Als Gegenleistung für die Inanspruchnahme dieser öffentlichen Einrichtungen werden Benutzungsgebühren erhoben. Die Benutzungsgebühren betragen pauschal pro Tag:

  • Örtliche Vereine und Einrichtungen 10,00 Euro
  • Schulklassen und andere öffentliche Einrichtungen 10,00 Euro
  • Private Gruppen bis 40 Personen mit Wohnsitz in Bünsdorf 10,00 Euro
  • Auswärtige private Gruppen bis 40 Personen 20,00 Euro
  • Auswärtige Vereine und Gruppierungen bis 40 Personen 20,00 Euro
  • Stromanschluss 10,00 Euro
  • pauschal für Reinigung, Müllentsorgung etc. sofern die Grillhütte und Nebenanlagen nicht ordnungsgemäß hinterlassen werden 75,00 Euro
  • Schäden am Grillplatz und den dazugehörigen Nebenanlagen und Einrichtungen
  • werden nach den tatsächlich entstandenen Instandsetzungskosten abgerechnet.
  • Größere Gruppen auf Anfrage

Von der Erhebung einer Benutzungsgebühr kann bei örtlichen Vereinen auf Antrag abgesehen werden, wenn öffentliche Veranstaltungen mit der Benutzung der Hütte verbunden sind oder es sich um übliche und gewachsene Vereinsaktivitäten wie z.B. Kameradschaftsabend, Neujahrspunsch o. ä. handelt.

Die Benutzungsgebühren sind mit der Erlaubnis zur Benutzung des Grillplatzes und den dazugehörigen Nebenanlagen und Einrichtungen fällig.